Produkte filtern

10 Produkte

HPLC-Anschlüsse

HPLC-Armaturen sind Komponenten, die in Hochleistungsflüssigkeitschromatographiesystemen (HPLC) verwendet werden, um sichere Verbindungen zwischen verschiedenen Teilen des Chromatographieaufbaus herzustellen. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Gewährleistung leckagefreier Verbindungen und eines effizienten Flüssigkeitsflusses im gesamten System.

HPLC-Armaturen gibt es in verschiedenen Formen und Größen, die auf die spezifischen Anforderungen des HPLC-Systems zugeschnitten sind. Zu den gängigen Arten von Anschlüssen gehören Aderendhülsen, Verschraubungen, Adapter, Steckverbinder und Filter.

Aderendhülsen sind kleine Ringe, die um den Schlauch herum angebracht werden, um eine sichere Abdichtung zu gewährleisten. Sie bestehen typischerweise aus Metall oder Polymermaterialien. Mit Verschraubungen werden zwei Schlauchstücke miteinander verbunden, um eine dichte Verbindung zu gewährleisten und Undichtigkeiten zu verhindern. Adapter werden verwendet, um Komponenten mit unterschiedlichen Anschlussarten zu verbinden und so die Kompatibilität zwischen verschiedenen Teilen des Systems zu ermöglichen. Steckverbinder werden verwendet, um Verbindungen zwischen verschiedenen Komponenten wie Säulen, Detektoren, Injektionsventilen oder Pumpen zu sichern. In die Armaturen sind häufig Filter eingebaut, um Partikel zu entfernen oder empfindliche Komponenten vor Verunreinigungen zu schützen.

Die richtige Auswahl und Installation von HPLC-Anschlüssen ist entscheidend, um die Integrität und Leistung des Systems sicherzustellen. Sie sollten mit dem System und den verwendeten Lösungsmitteln oder Proben kompatibel sein. Um Lecks zu vermeiden, die die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der chromatographischen Analyse beeinträchtigen können, sind dichte Verbindungen unerlässlich. Auch auf Größe, Form und Kompatibilität der Armaturen sollte geachtet werden, um einen optimalen Durchfluss und ein minimales Totvolumen zu gewährleisten.

Insgesamt sind HPLC-Armaturen integrale Komponenten in HPLC-Systemen, die sichere Verbindungen bieten und den reibungslosen Fluss von Flüssigkeiten im gesamten System ermöglichen. Ihre richtige Auswahl, Installation und Wartung sind für die Erzielung genauer und zuverlässiger chromatographischer Ergebnisse von entscheidender Bedeutung.

Was ist PEEK und warum verwenden wir es in unseren HPLC-Anschlüssen?

PEEK (Polyetheretherketon) ist ein thermoplastisches Hochleistungspolymer mit linearer aromatischer Struktur. Es gehört zur Familie der Polyaryletherketone und besitzt außergewöhnliche mechanische, thermische und chemische Eigenschaften.

PEEK zeichnet sich durch seine hohe Festigkeit, Steifigkeit und Zähigkeit aus und eignet sich daher für anspruchsvolle Anwendungen. Es weist eine Zugfestigkeit von etwa 100 MPa und einen Elastizitätsmodul von etwa 3,6 GPa auf und bietet eine hervorragende mechanische Integrität.

Was die thermischen Eigenschaften betrifft, hat PEEK einen hohen Schmelzpunkt von etwa 340 °C (644 °F) und kann einer längeren Einwirkung erhöhter Temperaturen ohne nennenswerte Zersetzung oder Erweichung standhalten. Darüber hinaus weist es über einen weiten Temperaturbereich eine hervorragende Dimensionsstabilität auf.

Chemisch gesehen ist PEEK äußerst beständig gegen eine Vielzahl von Chemikalien, darunter Säuren, Basen, organische Lösungsmittel und starke Oxidationsmittel. Es widersteht Angriffen durch Hydrolyse und eignet sich daher für den Einsatz in Umgebungen mit hoher Luftfeuchtigkeit oder Feuchtigkeitseinwirkung. PEEK verfügt außerdem über eine hervorragende Strahlungsbeständigkeit, was es zu einer bevorzugten Wahl für nukleare Anwendungen macht.

PEEK ist ein elektrisch isolierendes Material mit geringer Entflammbarkeit und hoher Kriech- und Ermüdungsbeständigkeit. Es weist eine gute Beständigkeit gegen Verschleiß, Abrieb und Reibung auf und ermöglicht den Einsatz in anspruchsvollen Umgebungen.

Darüber hinaus ist PEEK biokompatibel und ermöglicht den Einsatz in medizinischen und biomedizinischen Anwendungen. Es hat einen niedrigen Reibungskoeffizienten und eignet sich daher für Anwendungen, bei denen eine Reduzierung von Reibung und Verschleiß erforderlich ist.

Die chemische Struktur von PEEK besteht aus abwechselnden Ether- und Ketongruppen, was zu einem äußerst stabilen und inerten Polymer führt. Seine molekulare Struktur bietet eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Zersetzung und ermöglicht so einen längeren Einsatz in aggressiven Umgebungen.

Aufgrund seiner außergewöhnlichen Eigenschaften findet PEEK Anwendung in einer Vielzahl von Branchen, darunter Luft- und Raumfahrt, Automobilindustrie, Elektro- und Elektronikindustrie, Öl und Gas, Medizintechnik und chemische Verarbeitung. Es wird häufig in Komponenten wie Dichtungen, Dichtungen, Lagern, Ventilen, Anschlüssen, Pumpenteilen und HPLC-Armaturen verwendet, bei denen hohe Leistung, Festigkeit und chemische Beständigkeit erforderlich sind.

Aufgrund dieser Eigenschaften ist PEEK ein ideales Material für die HPLC. Wir verwenden jedoch Victrex 450g PEEK, da es gegenüber Standard-PEEK viele Vorteile bietet:

  • Erhöhte Reinheit

    Victrex 450g PEEK durchläuft strenge Herstellungsprozesse und Qualitätskontrollen, was zu höheren Reinheitsgraden im Vergleich zu generischem PEEK führt. Diese erhöhte Reinheit verringert das Risiko von Verunreinigungen und Verunreinigungen, sorgt für eine bessere Leistung und minimiert Störungen bei Proben oder Prozessen.

  • Verbesserte mechanische Eigenschaften

    Victrex 450g PEEK bietet im Vergleich zu Standard-PEEK eine verbesserte mechanische Festigkeit, Steifigkeit und Zähigkeit. Diese Verbesserungen können zu einer besseren Widerstandsfähigkeit gegen Belastung, Rissbildung und Vibration führen und so eine zuverlässige Leistung in anspruchsvollen Anwendungen gewährleisten.

  • Optimierte Chemikalienbeständigkeit

    Victrex 450g PEEK weist im Vergleich zu generischem PEEK eine überlegene chemische Beständigkeit auf. Es bietet möglicherweise eine bessere Beständigkeit gegenüber einer Vielzahl von Lösungsmitteln, Säuren, Basen und anderen aggressiven Chemikalien und sorgt so für langfristige Stabilität und Zuverlässigkeit in rauen chemischen Umgebungen.

  • Verbesserte Dimensionsstabilität

    Victrex 450g PEEK bietet eine verbesserte Dimensionsstabilität und behält seine Form und Abmessungen auch bei hohen Temperaturen oder längerem Gebrauch. Diese verbesserte Stabilität trägt zu engeren Toleranzen, besserer Abdichtung und verbesserter Gesamtleistung bei kritischen Anwendungen bei.

  • Maßgeschneiderte Formulierung

    Victrex 450g PEEK verfügt über spezifische Modifikationen oder Formulierungsanpassungen, um bestimmte Eigenschaften je nach Zielanwendung zu verbessern. Diese Modifikationen könnten mit der thermischen Stabilität, der Verschleißfestigkeit, der elektrischen Leitfähigkeit oder anderen Leistungsparametern zusammenhängen und zu einem optimierteren Material für bestimmte Anwendungsfälle führen.

HPLC-PEEK-Anschlüsse

Flangeless PEEK Nut - 5/16-24 Flat bottom - 3/16" OD Tubing - High Performance Polymer-Plastic Fastener Components
Verkauf
HPLC PEEK Inner and Outer Join for 1/16 Capillary - High Performance Polymer-Plastic Fastener Components
Verkauf
HPLC PEEK Hand Tight Through Wall Two Way for 1/8 Capillary - High Performance Polymer-Plastic Fastener Components
Verkauf
Flangeless PEEK Nut - 5/16-24 Flat bottom - 3/16" OD Tubing - High Performance Polymer-Plastic Fastener Components HPLC-Anschlüsse

HPLC-Anschlüsse

HPLC-Anschlüsse (High-Performance Liquid Chromatography) sind wichtige Komponenten, die präzise und zuverlässige Verbindungen innerhalb chromatographischer Systeme ermöglichen. Diese Armaturen spielen eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Integrität des Systems und der Gewährleistung genauer und reproduzierbarer Analyseergebnisse.

HPLC-Armaturen sind so konzipiert, dass sie den hohen Drücken standhalten, die üblicherweise in der Flüssigkeitschromatographie auftreten. Sie wurden entwickelt, um sichere und leckagefreie Verbindungen zwischen verschiedenen Systemelementen bereitzustellen, einschließlich Säulen, Schläuchen, Detektoren, Injektoren und Pumpen. Durch die dichte Abdichtung verhindern diese Anschlüsse Druckverluste oder Lecks, die die Leistung und Genauigkeit des Chromatographiesystems beeinträchtigen könnten.

Einer der wichtigsten Aspekte bei HPLC-Anschlüssen ist deren Design und Konfiguration. Sie sind in einer Vielzahl von Formen, Größen und Stilen erhältlich, um unterschiedlichen Systemanforderungen und Verbindungstypen gerecht zu werden. Zu den gängigen Arten von Anschlüssen gehören Aderendhülsen, Verschraubungen, T-Stücke, Adapter, Steckverbinder und Muttern.

In Klemmverschraubungen werden üblicherweise Aderendhülsen verwendet, um eine dichte Abdichtung zwischen der Verschraubung und dem Rohr herzustellen. Zur Verbindung zweier Rohrstücke werden Verschraubungen verwendet, die eine einfache Demontage und erneute Montage des Systems ermöglichen. T-Verbindungsstücke ermöglichen die Verzweigung der Schläuche in mehrere Richtungen. Adapter werden zum Verbinden von Armaturen unterschiedlicher Größe oder Bauart verwendet. Steckverbinder sorgen für eine sichere Verbindung zwischen der Säule und anderen Systemkomponenten. Zur Sicherung der Verbindung werden bei Verschraubungen Muttern verwendet.

HPLC-Armaturen werden mit Präzision und Liebe zum Detail entworfen. Sie können über Gewinde oder Kompressionsmechanismen verfügen, die eine sichere und zuverlässige Verbindung gewährleisten. Gewindeanschlüsse nutzen Schraubgewinde, um eine dichte und stabile Verbindung herzustellen, während Klemmanschlüsse auf der Kompression einer Klemmhülse gegen das Rohr beruhen, um eine Abdichtung zu erzeugen. Beide Arten von Armaturen bieten bei ordnungsgemäßer Installation eine zuverlässige Leistung.

Die richtige Auswahl und Installation von HPLC-Anschlüssen ist für die Systemleistung von entscheidender Bedeutung. Zu den zu berücksichtigenden Faktoren gehören die Kompatibilität mit der Schlauchgröße, der Druckstufe und dem Verbindungstyp. Es ist unbedingt darauf zu achten, dass die Armaturen mit den spezifischen Systemanforderungen kompatibel sind und auf das Rohrmaterial und die Rohrgröße abgestimmt sind.

Darüber hinaus sollten HPLC-Armaturen gegenüber den im Chromatographieprozess verwendeten Lösungsmitteln und Chemikalien beständig sein. Sie sollten in der Lage sein, der Einwirkung einer Vielzahl von Lösungsmitteln standzuhalten, ohne dass es zu einer Verschlechterung oder Beeinträchtigung der Systemintegrität kommt.

Einkaufen HPLC-Anschlüsse

Sammlungsregisterkarten